Vortrag und Diskussion am 3. Juni 2014 im Hotel “Am Triller“

Die Rolle Chinas in der Weltpolitik ist nicht eindeutig zu bestimmen. Ist dieses Riesenreich mit einer Bevölkerungszahl von nahezu 1,4 Milliarden Menschen auf dem Weg zu einer globalen Supermacht oder gar auf einem „großen Sprung“ zur Nr. 1 der Weltpolitik?
Oder bestimmt China seine Rolle ausschließlich als regionale Vormacht und nur als global wirtschaftlich und kulturell agierender Akteur auf der Weltbühne?
Worin liegen also die eigentlichen Aspirationen Chinas? Worin liegen die Gefahren dieser aufstrebenden fernöstlichen Macht. Dies sind einige der Fragen, die in diesem Vortrag thematisiert und diskutiert werden.
Unser Gast, Dr. Maximilian Mayer, M.A., arbeitet seit September 2009 am Center for Global Studies (CGS) an der Universität Bonn, wo er als geschäftsführender Assistent und Leiter der Forschungsgruppe „Wissenschaft und Umwelt“ fungiert. Er studierte an der Ruhr-Universität Bochum sowie an der Tongji Universität in Shanghai Wirtschaft und Politik Ostasiens und Chinesisch und war Stipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes (2004-2007 sowie 2008-2009 als Promotionsstudent). Bereits während seines Masterstudiums begann Maximilian Mayer regelmäßig in deutschen und internationalen Fachzeitschriften zu den Themen internationale Politik Ostasien, Klima- und Energiepolitik, sowie globale Technologie- und Wissenschaftspolitik zu forschen und zu publizieren.
Wenn Sie sich näher informieren und mit unserem Referenten diskutieren wollen, so sind Sie zu dieser Veranstaltung sehr herzlich eingeladen. Nach dem Vortrag besteht die Möglichkeit zu einem persönlichen Gespräch bei einem Glas Wein. Mein besonderer Dank gilt dem Kooperationspartner dieser Veranstaltung, der VHS Saarbrücken sowie der Deutsch-Chinesischen Gesellschaft. Bitte machen Sie auch in Ihrem Bekannten- und Freundeskreis auf diese Veranstaltung aufmerksam.
Über Ihr Erscheinen würde ich mich sehr freuen.
Ihr
Dr. Horst Dörrenbächer
-Regionalleiter-

China – Weltpolitischer Akteuer vor dem “Großen Sprung”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.