CHINA DOKAm Samstag (27. September) und am Sonntag (28. September) zeigt das Filmhaus Saarbrücken insgesamt 6 verschiedene Chinesische Dokumentarfilme (Chinesisch mit deutschem Untertitel).

Das schreibt das Filmhaus Saarbrücken zu der Veranstaltung:
Seit 2011 findet jährlich in Paris das Festival ÉCRANS DE CHINE statt, das Zuschauerinnen und Zuschauern die Möglichkeit gibt, aus der Innenperspektive unabhängiger chinesischer Filmemacher ein Schwellenland im Umbruch zu entdecken. Auf dem Programm: Filmvorführungen mit anschließender Diskussion und Fachtreffen, bei denen die Lage der dokumentarischen Arbeit in diesem neuen China beleuchtet wird.

Zum ersten Mal geht Écrans de Chine ins Ausland. Hier in Saarbrücken zeigt das Filmhaus in Kooperation mit der Universität des Saarlandes am 27. und 28. September - im Zeitraum des Pariser Festivals - sechs der ausgewählten Festivalfilme und lädt zwei der Regisseure ein, mit dem Publikum zu diskutieren. Junge chinesische Regisseure werden uns ihre Filme vorstellen, unabhängige, passionierte, engagierte Regisseure, die entschlossen sind, uns ein China zu zeigen, das sie von innen heraus kennen. Denn es ist ihr eigenes Land, das sie mit Sachkenntnis befragen. Sechs Filme, in denen das Reich der Mitte ungeschminkt und unverhüllt, aber auch ohne Vorurteile und Komplexe dargestellt wird. Zwei der Filmemacher werden anwesend sein, um dem Publikum und seinen Fragen vor Ort zu begegnen.

Spielplan

27. September 16:30 Uhr: HOMELAND TAISHAN
27. September 18:00 Uhr: THE TEA ROAD
27. September 20:00 Uhr: FOREVER RUNNER
28. September 16:30 Uhr: MY HOME
28. September 18:00 Uhr: VILLAGE DIARY
28. September 20:00 Uhr: COTTON

CHINA DOK – Chinesische Filme im Filmhaus Saarbrücken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.